Weihnachtsgottesdienst

Unterwegs zum Kind in der Krippe

Unter diesem Motto steht unser Familiengottesdienst mit Krippenspiel.

Wir betrachten die jüdischen Wurzeln Jesu. Wie kann das Kind in der Krippe unser Leben heute verändern?

Es wirken mit:  Pfarrerin Ingrid Wächter, Babette Gütter, (Lesungen) und die die Krippenspieler*innen. Der Gottesdienst wird von Irith Gabriely (Klarinette, Saxophon) und Dekanatskantor Thomas Wächter (Orgel, Klavier, Akkordeon) musikalisch gestaltet.  Die Technik übernehmen Jack Schneider und Jan Saueressig. 

Der Gottesdienst wird an Heiligabend um 16:00 Uhr live aus unserer Kirche gestreamt und ist auch zu jedem späteren Zeitpunkt unter diesem Link abrufbar: bit.ly/wehen24

Wir wünschen Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Ingrid Wächter und Team

Musikalischer Abendgottesdienst am 4. Advent (19.12.2021) um 18.00 Uhr in der Evangelischen Kirche zu Wehen

Im musikalischen Abendgottesdienst am 4. Advent steht der Lobgesang der Maria, das Magnificat, im Mittelpunkt. Maria preist Gott als denjenigen, der sich allen Machtlosen und Hungernden zuwendet, um sie aufzurichten. 

Dekanatskantor Thomas Wächter spielt u.a. Bearbeitungen von Pachelbel und J. S. Bach zum „Magnificat“ an der historischen Voigt-Orgel. Liturgisch führt Pfarrerin Ingrid Wächter durch den Gottesdienst.

Dieser Gottesdienst lädt insbesondere zu Andacht und Besinnung ein, die Klänge im wunderbaren Kirchenraum auf sich wirken zu lassen und Seele und Geist Ruhe zu gönnen. „Advent“ bedeutet „Ankunft“, in froher Erwartung auf die Geburt Christi, die unmittelbar vor der Tür steht.

Der Gottesdienst wird unter 2G Bedingungen gefeiert. Während des gesamten Gottesdienstes ist das Tragen einer Maske verpflichtend. Da die Sitzplatzzahl im Kirchenraum auf 42 Personen begrenzt ist, wird eine vorherige Anmeldung empfohlen: über unsere Anmeldeseite oder telefonisch unter 06128 98 20 88.

Gedenken an die Toten aller Religionen

Am 18. November 2021 fand in der Paulskirche in Frankfurt am Main eine Gedenkfeier an die Coronatoten aller Religionen statt, zu der die Stadt Frankfurt und die Stiftung gegen Rassismus eingeladen hatten. Als Mitglied des Abrahamischen Trios mit Irith Gabriely und Abuseyf Klinik durfte ich diese Veranstaltung musikalisch umrahmen. Die traurige Wahrheit ist: Seit dieser Veranstaltung sind wieder mehr 10.000 Menschen in Deutschland an Covid 19 gestorben.

Gedenken an den 9. November

Gedenken an den 9. November um 17.00 Uhr an der Gedenkstele in Wehen (Weiherstr. 6)

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland zahlreiche Synagogen. Jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden geplündert und verwüstet, jüdische Bürger*innen wurden verhaftet oder waren gewalttätigen Übergriffen ausgesetzt. „Man brach in jüdische Häuser ein und schlug alles in Scherben oder nahm es mit“, berichteten Augenzeugen von den Vorgängen in Wehen. Die Synagoge an der Weiherstraße wurde von SA-Truppen aus benachbarten Orten mit Seilen und lauten Hauruck-Rufen niedergerissen. Auch die Wohnung und der Laden einer jüdischen Familie wurden zertrümmert.

Am 09.11.2021 wird der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Wort und Gebet gedacht. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von der in Haifa geborenen Klarinettistin Irith Gabriely und Dekanatskantor Thomas Wächter, Akkordeon).

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Gedenkfeier eingeladen. Die Initiatoren (Arbeitsgruppe „Erinnerungskultur“ und Taunussteiner Kirchengemeinden) bitten alle Anwesenden, die aktuellen Hygieneregeln zu beachten und Abstand zu halten.